Formen von Holzdachrinnen

Konische Form

Aus dem natürlichen Wuchs des Baumes ergibt sich die elegante, konische Form der Dachrinne und damit ein natürliches Gefälle. Der Überstand der Rinne über das Vordach sollte zwischen ein- und eineinhalb Meter gewählt werden.

Gerade Form

Wird die Dachrinne aus einem Balken gefräst, so ist sie vorne und hinten gleich dick. Diese Variante eignet sich besonders für den beidseitigen Auslauf. 
 Der beidseitige Rinnenüberstand empfiehlt sich architektonisch an Häusern, bei denen keine ausgeprägte Vorder- oder Rückseite erkennbar ist. Besonders schön wirken Holzdachrinnen in gerader Form bei modernen Landhäusern.