Ein Wasserrad aus Holz oder Stahl 

Mittlerweile sind es unzählige Wasserräder aus Holz und Metall, die wir seit 1980 gebaut haben. Und keines gleicht dem anderen. Immer wieder steht Martin Impler vor der Herausforderung, für die vorhandenen natürlichen Gegebenheiten das optimale Wasserrad zu planen. Fließgeschwindigkeit, Fallhöhe und Zweck des Wasserrades sind bestimmend.

Oberschlächtiges Holzwasserrad einer Ausstellung bei Nacht Wasserrad mit Metalschaufeln zur Stromerzeugung

Warum wir der richtige Partner für ihr Wasserrad sind

Viel Erfahrung

Wir haben aufgehört, unsere gebauten oder renovierten Holz- und Stahlwasserräder zu zählen! Wir haben für jedes Problem eine Lösung.

Persönliche Beratung

Bereits bei der Planung unterstützen wir Sie persönlich mit unserem Know-How. Das ganze auch rund um Ihr neues Wasserrad, wie z.B. dem Zulauf und die Stromerzeugung.

Zuverlässige Partner

Wir arbeiten mit erfahrenen Planern, Biologen und Experten für Wasserwirtschaft zusammen. Gemeinsam bringen wir ihr Wasserrad-Projekt über die Ziellinie.

Oberschlächtiges 8 Meter Wasserrad aus Holz in Puerto Rico

Wasserräder aus Holz und Metall

Das Holz für ein Wasserrad ist meist das gleiche: Lärche – im Winter geschlagen – aber die Ausmaße werden ganz individuell je nach Wassermenge, Fallhöhe, Fließgeschwindigkeit und Zweck berechnet.

Unser größtes Holzwasserrad beispielsweise war nicht zur Stromerzeugung konzipiert. Es mißt stolze 8 Meter im Durchmesser und ist allein durch seine Größe eine Attraktion im Freizeitpark in Puerto Rico. Als Nebeneffekt treibt die gewonnene Energie eine Doppelkolbenpumpe an, die eine Wasserfontäne speist.

Aber wir können auch ganz klein: etwa 40 cm Durchmesser haben die Spielwasserräder, die wir mit Kindern im Sommerferienprogramm gemeinsam bauen.

Unterschlächtiges Holzwasserrad und Schöpfrad

Einsatzzwecke für Wasserräder

Wird es zur Stromerzeugung benötigt? Soll es eine Maschine in einem Sägewerk oder einer Mühle antreiben, soll es Wasser pumpen, Wasser schöpfen und einen Garten bewässern oder soll es einfach nur den Betrachter mit seiner Optik und Akustik erfreuen?  
Ganz gleich, ob Martin Impler ein Wasserrad für denkmalgeschützte Sanierung oder zur Erzeugung regenerativer Energie baut, 30 Jahre Erfahrung stecken in jedem seiner Werkstücke. Und er plant, baut und montiert nicht nur die Wasserräder, sondern liefert die komplette Stromerzeugungsanlage gleich mit. 

Erzeugung regenerativer Energie

Wasserkraft zur Erzeugung regenerativer Energie

Wasserräder zur umweltfreundlichen Energiegewinnung

 Jahrhunderte lang war das Wasserrad die Arbeitsmaschine der Menschheit. Turbinen und Elektromotoren verdrängten es zusehends als Energiequelle.
Heute hat das Wasserrad nicht nur eine historische und dekorative, sondern auch eine leistungserzeugende und hier insbesondere eine ökologische Komponente.
 

Wasserrad oder Turbine?

Bei einem nutzbaren Gefälle von bis zu 10 Metern, bei stark schwankenden Wassermengen oder bei hohen Sediment- und Treibgutanteilen haben Wasserräder gegenüber Turbinen klare Vorteile. Neben ästhetischen Gesichtspunkten spricht auch der geringe Wartungsaufwand und die hohe Lebensdauer für ein Wasserrad.

Wir planen, bauen und montieren nicht nur die Wasserräder, sondern liefern die komplette Stromerzeugungsanlage gleich mit.

Generator zur Stromerzeugung mit einem Wasserrad

Stromerzeugungsanlage

Unsere Erfahrungen sind vielfältig und gehen über Wasserräder hinaus. Bei der Elektrifizierung bestehender Mühlen unterstützen wir mit Rentabilitätsrechnungen und der Anlagenplanung genauso wie bei der kompletten Konzeptionierung von zeitgemäßen Neuanlagen.

Sämtliche Bauteile konzipieren wir selbst: das Wasserrad aus Holz oder Metall, die Metallwelle zur Übertragung des Drehmoments und die Lagerung. Das Getriebe und der Generator wird von namhaften Herstellern zugeliefert.
Die Montage der Anlage wiederum ist bei uns definitiv Chefsache.

Bereits kleine Anlagen mit rund 1,5 kW/h können den Jahresbedarf von bis zu drei durchschnittlichen Haushalten an Strom erzeugen. Solche Wasserkraftwerke rechnen sich oft nach etwa 10 bis 15 Jahren und können so mit Photovoltaik-Anlagen durchaus mithalten.

Sie haben Fragen? Schreiben Sie uns!

Wir nehmen uns für ihre Anfrage Zeit und zeichnen uns durch individuelle Beratung und Planung aus. Egal ob es sich um ein kleines Massivholzkästchen oder ein großes Wasserrad handelt.

martin impler GmbH Logo

Adresse

martin impler Gmbh
Hummelhausen 3
83075 Au bei Bad Feilnbach

Kontakt

Telefon +49 (0)8064-909406
Telefax +49 (0)8064-1289
info@impler.de

 


© 2021 / made by huaba.net